Europas große Fachzeitschrift für Parkett, Holz-, Laminat- und Vinylbodenbeläge
  
Startseite     Kontakt     Impressum     Sitemap    

News aus diesem Zeitraum

29.09.2015 Meisterwerke startet Online-Direktvertrieb mit Händlern

Im stationären Handel weiter zu wachsen, ist schwierig. Bodenbelagshersteller Meisterwerke Schulte investiert daher in einen Onlineshop, der auf dem Branchentag Holz (3. und 4. November in Köln) vorgestellt werden soll. Im Gegensatz zur gescheiterten Parador-Version ist in diesem der Fachhandel einbezogen; erfasste Anfragen und Aufträge von Endkonsumenten werden an integrierte Handelspartner weitergegeben.

29.09.2015 Mängelhaftung: Wird Gesetzgebung für Handwerker entschärft?

Das Bundesjustizministerium hat einen Referentenentwurf vorgelegt, nachdem Unternehmer bei Sachmängeln gegenüber Zulieferern einen Ersatz für Ein- und Ausbaukosten verlangen können. Das ist bislang nur bei einem Privatkauf möglich. In dem Papier heißt es: "In § 439 BGB wird ein neuer Anspruch des Käufers auf Vornahme von Aus- und Einbau- sowie von Wiederherstellungsleistungen bzw. auf Ersatz der hierfür erforderlichen Aufwendungen eingefügt. Diese Vorschrift soll nicht nur für B2C-Geschäfte, sondern für alle Kaufverträge und damit auch für B2B-Geschäfte gelten."

Länder, Verbände und Fachkreise haben nun die Möglichkeit, die Vorlage zu kommentieren. Erst nach Abschluss dieses Verfahrens kann das Bundeskabinett den Entwurf beschließen.

28.09.2015 Bauwerk Boen Gruppe weiter auf Wachstumskurs

Die Bauwerk Boen Gruppe hat im ersten Halbjahr 2015 nochmals zugelegt. Verkauft wurden rund 4,7 Mio. Quadratmeter Parkett und damit 7,4 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Aufgrund höherer Verkaufspreise ergab sich ein währungsbereinigtes Wachstum von 8,9 %. Das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte überproportional von 13,9 Mio. CHF (12,7 Mio. EUR) auf 14,8 Mio. CHF gesteigert werden.

Neben den sich weiterhin erfolgreich entwickelnden Kernmärkten Schweiz, Deutschland und Norwegen haben auch die Aktivitäten in Großbritannien und in Asien zum Volumenwachstum beitragen. Die Exportmärkte außerhalb Europas steuern rund 5 % zum
Gesamtumsatz bei.

28.09.2015 Homag: Neue Vertriebsgesellschaft für Industriekunde

Ab dem 1. Februar 2016 übernimmt die neu gegründete Gesellschaft Homag Deutschland für alle Unternehmen der Homag Group den Vertrieb und Service im Bereich Holzbearbeitungsmaschinen. Im Rahmen der geänderten Organisationsstruktur werden im Competence-Center in Herzebrock Vorführungen und Veranstaltungen angeboten; die Region Bayern wird weiterhin vom Competence-Center Denkendorf abgedeckt.

25.09.2015 Surteco/Bausch-Linnemann: Oster folgt auf Poliwoda

Adrienne Oster hat die Leitung des Vertriebs der Surteco Decor/ Bausch-Linnemann übernommen. Sie folgt auf Bernd Poliwoda, der zum 1. Juli dieses Jahres in die Geschäftsführung der Süddekor Art Design + Engraving in Willich gewechselt war. Oster startete 1993 und war viele Jahre als Gebietsverkaufsleiterin im Export und als Produktmanagerin aktiv, bevor sie ab 2009 die Leitung des Produktmanagements übernahm. Gleichzeitig verantwortete sie die Vertriebsaktivitäten der Surteco-Tochtergesellschaften. Neuer Leiter des Produktmanagements ist Klaus Eggelbusch, der seit 1982 für Bausch-Linnemann tätig ist, u. a. als Gebietsverkaufsleiter in Europa und Übersee und seit 2009 als Produktmanager für Melaminkanten und Digitaldruck.

11.09.2015 Windmöller personell neu strukturiert

Windmöller Flooring Products (WFP) will sein Export- und Objektgeschäft ausbauen. Dafür hat der Bodenbelagshersteller (Marke Wineo) sich personell neu aufgestellt:

Isabel Nitz (39, Bild), zuletzt für ein IT-Unternehmen im Bereich Mobilfunk tätig, verantwortet als Head of International Sales jetzt die Exportaktivitäten. Richard Riepe (42) übernimmt die Gesamtvertriebsleitung Handel, Objekt und Industrie in den Märkten D/A/CH und Benelux und zieht sich dafür aus der Geschäftsführung Marketing und Vertrieb zurück.

Nitz und Riepe berichten direkt an Matthias Windmöller (45), der WFP ab sofort als alleiniger Geschäftsführer leitet.

08.09.2015 Munksjö: Neuer Manager mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Spezialpapierhersteller Munksjö will effizienter wirtschaften. Dafür wurde der frühere Ikea-Manager Anders Hildeman ins Management berufen. Als Senior Vice President ist er im schwedischen Konzern zuständig für das Ressort Nachhaltigkeit - eine Aufgabe, die er bereits beim Möbelriesen ausübte.

04.09.2015 Werkers Welt weiter auf Expansionskurs

Werkers Welt, B2C-Kleinflächenkonzept der Verbundgruppe Hagebau/Zeus, expandiert weiter. Mit der Eröffnung eines Marktes im bayerischen Bad Griesbach zählt das Unternehmen mittlerweile 90 Standorte in Deutschland. Die inhabergeführten Baumärkte wollen sich mit hochwertiger Sortimentspolitik, Beratungs- und Servicekompetenz als Nahversorger positionieren - und das liegt im Trend in der DIY-Branche.

03.09.2015 PEFC: Wer zuerst kommt, spart sich Gebühren fürs Siegel

Offerte vom am meisten verbreiteten forstlichen Siegel: Die ersten 50 Berliner Handwerksbetriebe (z.B. Parkettleger) und Holzhändler, die sich einer Gruppenzertifizierung nach dem PEFC-Standard anschließen, werden drei Jahre lang von den Notifizierungsgebühren befreit. Was bleibt, ist ein jährlicher Eigenanteil von 681 EUR u.a. für Mitarbeiterschulung, Handbuch und Zertifizierung durch TÜV Nord Cert. Mit dem Siegel können die Unternehmen gegenüber Abnehmern nachweisen, dass ihre Produkte für nachhaltige Holzwirtschaft stehen - vom Fällen im Wald über die gesamte Wertschöpfungskette bis zum Verbraucher.

01.09.2015 HBK Dethleffsen: Kundennutzen durch Individualität

Um im Holzhandelsgeschäft auch nach 277 Jahren Firmenhistorie auf der Höhe der Zeit zu bleiben, hat HBK Dethleffsen an seinen drei schleswig-holsteinischen Standorten in jüngster Zeit mehrere Bereiche ausgebaut und modernisiert. Drei Ausstellungen erhielten themenbasierte Faceliftings und in der Produktion erweitert neu angeschaffte Technik das Kompetenzspektrum Holzbearbeitung. Im Fokus aller Neuerungen steht der Dienstleistungsgedanke.

Die aktuelle Ausgabe des ParkettMagazins stellt Ihnen das Unternehmen aus Bredstedt vor.

01.09.2015 Kohler Kork & Parkett: Insolvenz angemeldet

Bodenbelagsgroßhändler Kohler Kork & Parkett aus Schweigern musste Insolvenz anmelden. Das operative Geschäft läuft aber uneingeschränkt weiter, teilt Insolvenzverwalter Marcus Egner mit. Er zeigt sich "zuversichtlich, dass die Sanierung erfolgreich gestaltet werden kann". Ziel sei der Erhalt des 1982 gegründeten Betriebs, der 30 Mitarbeiter beschäftigt.

31.08.2015 Homag Group: Paasivaara alleiniger Vorstandsvorsitzender

Wie geplant, hat Ralph Heuwing sein Vorstandsmandat bei der Homag AG zum 31. August 2015 niedergelegt. Pekka Paasivaara, der sich die Position seit Juni mit Heuwing geteilt hatte, wird somit alleiniger Vorstandsvorsitzender des Herstellers von Holzbearbeitungsmaschinen.

Ralph Heuwing konzentriert sich auf seine Funktion als Finanzvorstand der Muttergesellschaft Dürr. Er soll zudem in den Homag-Aufsichtsrat wechseln und dessen Vorsitz von Ralf W. Dieter übernehmen.

31.08.2015 Irsa feiert 40-jähriges Bestehen

Klein, aber fein - dafür steht die Irsa Lackfabrik mit ihrem überwiegend auf das Parketthandwerk ausgerichteten Sortiment. Von Versiegelungen über Öle, Pflege- und Reinigungsmittel bis hin zu Schleifmaschinen reicht das Angebot.

Die aktuelle Ausgabe des ParkettMagazins stellt das Unternehmen vor, das 2015 sein 40-jähriges Bestehen feiert.

28.08.2015 Deutsche Parkettproduktion: Abwärtstrend verschärft sich

Das Statistische Bundesamt und der Verband der Deutschen Parkettindustrie (VDP) haben Zahlen zur Parkettproduktion in Deutschland im ersten Quartal 2015 veröffentlicht. Zwar stimmen die Werte nicht überein, aber eine nochmals verschärfte Abwärtstendenz ist in beiden Statistiken zu erkennen.

Laut Statistischem Bundesamt wurden rund 1,8 Mio. m2 Stab-, Mosaik- und Mehrschichtparkett hergestellt. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein erhebliches Minus von 30,8 %. Für das Gesamtjahr 2014 hatten die Statistiker bereits einen Rückgang von 20,4 % ermittelt.

Die Zahlen des VDP sind nicht ganz so gravierend: Nach Ergebnissen einer internen Umfrage sank das Produktionsvolumen der Mitgliedsbetriebe in den ersten drei Monaten des Jahres um 18,3 % auf 2,2 Mio. m2. Für 2014 hatte der Verband -10,9 % gemeldet.

28.08.2015 XXL-Laminat: Margenbringer für Industrie, Handel und Handwerk

Langdielen und großzügige Fliesenformate sind für die Hersteller von Laminatböden zu Prestigeprodukten avanciert, die sich wohltuend vom Gros des Marktangebotes abheben. Aktuelle Trends wie das "offene Wohnen" bescheren den Produkten ein Wachstumspotenzial, das bei den herkömmlichen Ausführungen bekanntlich nicht vorhanden ist.

Das Themenspezial in der aktuellen Ausgabe des ParkettMagazins zeigt: XXL-Formate haben den Laminatboden als Designelement auf die nächste Stufe gehoben.

24.08.2015 Kronospan: Millionen-Investition in Standort Menznau

Holzwerkstoffhersteller Kronospan investiert in seinen Standort Menznau/Schweiz. 74 Mio. EUR fließen in die Erneuerung einer Spanplattenlinie mit integriertem Hochregallager und in ein Verwaltungsgebäude. Die Anlage soll 2017 den Betrieb aufnehmen. Zudem werden künftig Forschung und Entwicklung in Menznau konzentriert.

13.08.2015 Amorim: Umsatzeinbußen bei Boden- und Wandbelägen

Der portugiesische Korkverarbeiter und Fußbodenhersteller Amorim hatte im ersten Halbjahr 2015 weltweit unterschiedliche Marktentwicklungen zu verkraften. In Nordeuropa konnte ein leichtes Umsatzplus erreicht werden, während die Ergebnisse in Russland und den USA abrutschten.

Insgesamt wies der Geschäftszweig Floor & Wall Coverings zum Ende Juni einen Umsatz von 57,5 Mio. EUR aus. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 7,7 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sank im gleichen Zeitraum um 31,0 % auf 5,4 Mio. EUR.

12.08.2015 Holzhandel: Umsatzplus bei Fußböden, einzelne Leitsortimente rückläufig

Nach dem monatlichen Betriebsvergleich des Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) liegt der Umsatz der Branche per Juni 2015 um knapp 2 % unter dem Vorjahreswert. Dieser Rückgang ist allerdings auf einen Umsatzanstieg von 10 % im 1. Halbjahr 2014 zurückzuführen. Neben diesem Basiseffekt sei der Markt insgesamt umkämpfter als im Vorjahr, berichten einige Händler.

Fußböden konnten jedoch um 2 % zulegen, Bauelemente (Türen, Fenster) sogar um gut 4 %. Das Gartenholzsortiment hat sich in den ersten sechs Monaten mit gut 7 % unter dem Vorjahreswert schwächer entwickelt als die anderen Leitsortimente.

Ein Viertel der Teilnehmer am Betriebsvergleich erwartet in den kommenden drei Monaten steigende Umsätze. Etwa 60 % gehen von einem annähernd gleichen Umsatzniveau aus.

12.08.2015 Homag Group: Umsatz und Auftragseingang steigen um mehr als 10 Prozent

Die Homag Group hat im zweiten Quartal 2015 sowohl ihren Umsatz als auch den Auftragseingang um jeweils mehr als 10 % steigern können. Der Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen führt dies auf eine erfolgreich verlaufene Weltleitmesse Ligna und günstige internationale Währungsentwicklungen zurück. Auch das Ergebnis der Homag Group verbesserte sich zwischen April und Juni, obgleich sich die Kosten für die Messe und die Kündigung des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms dämpfend auswirkten.

Für das erste Halbjahr weist das Unternehmen einen um gut 17 % auf 504,1 Mio. EUR gestiegenen Umsatz aus. Die Prognose für Gesamtjahr steht bei 950 bis 970 Mio. EUR. Als Konzernüberschuss wird eine Summe zwischen 31 und 33 Mio. EUR erwartet.

10.08.2015 Pfleiderer: Positive Zwischenbilanz

Gut zwei Jahre nach der Insolvenz ist Holzwerkstoffhersteller Pfleiderer wieder auf Kurs, das belegen die Halbjahreszahlen 2015: Der Konzernumsatz erhöhte sich gegenüber der ersten Jahreshälfte 2014 um 2,3 % auf 497,5 Mio. EUR. Wachstum wurde u.a. durch eine starke Nachfrage in Deutschland generiert. Das EBITDA stieg um 10,3 % auf 64,5 Mio. EUR.

30.07.2015 Homag Holzbearbeitungssysteme: Geschäftsführer Compera ausgeschieden

Wie das Handelsregister gemäß Amtsgericht Stuttgart schon Mitte Juni 2015 bekannt machte, hat Dr. Christian Compera die Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH aus Schopfloch Ende Mai verlassen. Seit Dezember 2012 war er dort als Geschäftsführer Forschung und Entwicklung tätig. Im April 2013 hatte Compera zusätzlich die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung übernommen.

30.07.2015 Tarkett profitiert von Währungseffekten und Zukäufen

Mit einem dicken Plus von 15,0 % auf knapp 1,3 Mrd. EUR Umsatz beendet Bodenbelagshersteller Tarkett das erste Geschäftshalbjahr 2015. Verantwortlich dafür sind die jüngsten Zukäufe (Desso, Gamrat, Renner) und positive Währungseffekte. Bereinigt um diese Einflüsse hat der Konzern sogar leicht an Umsatz eingebüßt (-0,4 %).

Für die Region EMEA meldet Tarkett ein organisches Wachstum von 5,7 %. In Nordamerika (-2,8 %) und den übrigen Weltmarktregionen (-13,1 %) fiel der bereinigte Umsatz niedriger aus als im Vorjahr. Eine starke Performance zeigte das separat ausgewiesene Segment der Sportböden: +30,5 %.

Mit einem EBITDA von 128,1 Mio. EUR verbessert sich der Konzern im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 %.

20.07.2015 PEFC mit neuem Vorsitzenden

Prof. Dr. Andreas W. Bitter, Vorsitzender des sächsischen Waldbesitzerverbandes und Institutsdirektor für Forstökonomie und Forsteinrichtung an der TU Dresden, ist zum neuen Vorsitzenden des PEFC Deutschland gewählt worden. Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode im Harz, wurde Stellvertreter und bringt Erfahrungen aus Kommunalpolitik und Verwaltung ein.

Das im Jahr 1999 gegründete PEFC sieht sich als weltweit größte, unabhängige Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein internationales Zertifizierungssystem. Allein in Deutschland sind rund zwei Drittel des Waldbestandes - gut 7,4 Mio. ha Fläche - und damit über 7.500 Betriebe PEFC-zertifiziert.

15.07.2015 Gesellenprüfungen: Mehr Abschlüsse bei Parkettlegern, Tiefstand bei Bodenlegern

204 von 262 Auszubildenden - Durchfallquote: 22,5 % - haben 2014 ihre Gesellenprüfung zum Parkettleger bestanden. Das sind 26,7 % mehr Abschlüsse als 2013. Gleichwohl liegt die Zahl unter denen aus früheren Jahren mit 220 bis 260 Absolventen.

Dramatischer sieht es bei den Bodenlegern aus. Die Zahl der bestandenen Abschlussprüfungen erreichte im vergangenen Jahr mit 121 einen Tiefstand. Die Durchfallquote ist mit rund 23,4 % ähnlich hoch wie bei den Parkettlegern.

14.07.2015 Eurobaustoff: Holzsortimente legen zu

Über alle Holzsortimente hinweg konnte die Kooperation Eurobaustoff im ersten Halbjahr 2015 die Umsätze steigern. Die größten Zuwächse erzielten die Produktgruppen Boden/Wand/Decke (+11 %), Holz im Garten (+7 %), Schnittholz (+7 %) und Bauelemente (+6 %). Auch die Holzwerkstoffe verbuchen einen leichten Zuwachs (+2 %), was aufgrund des Preisverfalls bei OSB beachtlich ist. Überdurchschnittlich positiv entwickelt sich nach wie vor das Geschäft mit dekorativen Holzwerkstoffen.

08.07.2015 Parador: Manuel Glöckner ist Ansprechpartner für die Presse

Seit dem 1. Juli 2015 verstärkt Manuel Glöckner (31) die Kommunikationsabteilung des Coesfelder Bodenherstellers Parador. Er ist ab sofort für die Pressearbeit sowie die externen und internen PR-Aktivitäten des Unternehmens verantwortlich und berichtet direkt an die Marketingleiterin Birgit Kunth.

Mit der Personalie wolle das Unternehmen den erfolgreichen Weg der professionellen Kommunikation gegenüber den unterschiedlichen Anspruchsgruppen weitergehen und das Leistungsangebot in diesem Bereich ausbauen, heißt es. Ziel sei vor allem, die Kommunikation im Social Media-Bereich weiter zu intensivieren.

Nach Stationen bei BASF Coatings und der Markenberatung Meta Design arbeitete Glöckner seit 2013 als PR-Berater bei der Münsteraner Agentur Sputnik.

07.07.2015 Anti-Dumping: Türkei erhebt Zölle auf deutsche Laminatfußböden

Die Türkei hat Anti-Dumping Zölle für in Deutschland produzierte Laminatfußböden eingeführt. Der festgelegte Satz für Hersteller, die mit den türkischen Stellen kooperiert haben, beträgt zwischen 0 und 0,53 USD pro m2 (0,53 USD = 0,48 EUR), für alle anderen gilt ein Tarif von 1,05 USD pro m2. Hintergrund: In den Augen des türkischen Wirtschaftsministeriums ist die Konkurrenz aus Deutschland nicht einfach billiger, sondern verschafft sich mit unfairen Mitteln Marktvorteile. Zwei Jahre dauerten die Ermittlungen.

Der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) ist aktuell dabei, die türkischen Dokumente auszuwerten und eine verbandsinterne Abstimmung vorzunehmen.

06.07.2015 Holzgewerbe: Umsätze bis April weiter im Minus

Die amtlichen Zahlen zu den Umsätzen im Holzgewerbe lagen von Januar bis April 2015 weiter deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Laut Statistischem Bundesamt sanken die Umsätze um rund 3,1 %.

Zu berücksichtigen ist dabei jedoch eine statistische Verzerrung aufgrund deutlich weniger erfasster Unternehmen gegenüber dem Vorjahr. Deshalb zeichnet sich vor allem bei den Parketttafeln (-17 %), die zum Mosaik- oder Mehrschichtparkett gezählt werden, den Holzverpackungen (-11,8 %) und den Sägewerken (-7,7 %) ein signifikant negatives Bild.

Frei von solchen Verzerrungen zeigt sich der baunahe Bereich mit einem Minus von 3,6 %. Die Holzwerkstoffe legten dank einem Plus von 8,1% im Auslandsgeschäft um insgesamt 2,2 % zu.

02.07.2015 Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel: "Neue Konkurrenten verändern die Geschäftsprozesse im Holzhandel"

Steht die Vermarktung von Holz und Holzprodukten am Scheideweg? Ist es vor dem Hintergrund der als geordnet geltenden Handelsstrukturen für diesen wertvollen Werkstoff überhaupt angebracht, diese Frage zu stellen? Durchaus, meint Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel in seinem Gastbeitrag in der aktuelle Ausgabe des ParkettMagazins.

Zurückliegende Nachrichten

Weiter zurückliegende Nachrichten finden Sie im News-Archiv!

ibw Dipl.-Ing. Peter Mau - Dorfstraße 1 - 24850 Hüsby / Schleswig  Tel. +49(0) 4621 94 94 94  Fax +49(0) 4621 41 07 3    ibw@magazinparkett.de