Europas große Fachzeitschrift für Parkett, Holz-, Laminat- und Vinylbodenbeläge
  
Startseite     Kontakt     Impressum     Sitemap    

30.06.2011 Parkettindustrie beklagt Billigimporte

Die deutschen Parketthersteller sehen sich auf einem guten Weg, die krisenbedingten Rückgänge bald auszugleichen, erklärte Michael Schmid, Vorsitzender des Branchenverbandes VDP, im Rahmen eines Pressegespräches. Allerdings stünden die Produzenten aktuell nicht nur durch steigende Rohstoffpreise unter Druck, auch Billigimporte machten ihnen auf dem deutschen Markt zu schaffen. Derzeit stammten knapp drei Viertel der Ware aus dem Ausland. Vor allem Einfuhren aus China, Litauen, der Slowakei und Malaysia verzeichneten große Steigerungsraten. Diese Länder stünden eher für preisaggressive Produkte.

Infos zu: VDP Verband der Deutschen Parkettindustrie e. V.

30.06.2011 Räuchereiche mit Zertifikat

Allen Erwartungen zum Trotz: Räuchereiche-Mehrschichtparkett erhält die Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt). Daher gibt ParkettMagazin einen umfassenden Produktüberblick, nennt Risiken, beschreibt geeignete Klebstoffe sowie Produkte zur Oberflächenbehandlung.

Das Spezial "Räuchereiche" lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von ParkettMagazin.

29.06.2011 Välinge International: Neuer Vorstand komplett

Bei der mehrheitlichen Übernahme der Välinge-Gruppe durch die Familie Perván war eine Neubesetzung des Vorstands der Holdinggesellschaft angekündigt worden. In das Führungsgremium von Välinge International entsendet der Mehrheitsgesellschafter nun drei Vertreter: Darko Perván, der auch als CEO im operativen Geschäft fungiert, Tony Perván, der seit 1994 im Unternehmen und mit der Entwicklung von Klick-Systemen befasst ist, sowie Stefan Perván-Lindeborg, einem Wirtschaftsanwalt.

Die beiden Minderheitsgesellschafter stellen jeweils ein Vorstandsmitglied. Ignace Gorus vertritt die Kronospan-Gruppe, Andreas Böttger die Kronotex-Gruppe.

29.06.2011 Tilo konzentriert sich auf Holzböden

Nach einer Mitteilung der Oberösterreichischen Nachrichten wird sich die Tilo GmbH zukünftig auf ihre Kernkompetenz konzentrieren: Das Produktsortiment wird auf Naturholzböden und dazugehörige Sockelleisten beschränkt. Damit einher geht die Reduzierung der Belegschaft um etwa 15 % auf dann 300 Mitarbeiter.

Durch diese Maßnahmen erhofft sich die Geschäftsführung deutliche Verbesserungen bei Umsatz und Ergebnis. In den letzten Jahren hatte das Unternehmen Verluste eingefahren.

Die Leitung der Firma soll noch in diesem Jahr in neue Hände gelegt werden. Das aktuelle Führungsduo aus Bernhard Schrattenecker und Uwe Deisenhammer war nach dem Tod von Firmenchef Franz Schrattenecker Ende 2010 nur interimsweise eingesprungen.

Infos zu: Tilo GmbH

28.06.2011 Parkett & Co.: Online-Vertrieb gewinnt an Bedeutung

Der Handel im Internet weist nach wie vor überragende Wachstumszahlen auf. Dabei reicht das Warenangebot mittlerweile weit über die klassischen E-Commerce-Sortimente hinaus. Auch für Parkett-, Laminat- und Korkböden steigt die Zahl der Online-Angebote stetig.

ParkettMagazin widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe dem Thema mit einem Spezial.

27.06.2011 Peter Hamberger wird 75

Peter Hamberger, geschäftsführender Gesellschafter beim Fußbodenhersteller Hamberger Flooring in Stephanskirchen, feiert am 30. Juni seinen 75. Geburtstag. Nachdem er 1972 in vierter Generation die Leitung des Unternehmens übernommen hat, ist dieses stetig sowohl im In- wie im Ausland gewachsen und umfasst heute neben der Parkett- und Hartbodenproduktion auch Unternehmensbereiche wie Sporthallenböden, Laubschnittholz und Handel. Seit 2002 führt Hamberger das Familienunternehmen gemeinsam mit seinem Sohn Dr. Peter M. Hamberger.

Infos zu: Hamberger Flooring GmbH & Co. KG

27.06.2011 Klöpferholz ohne Geschäftsführer Becker

Der Aufsichtsrat der Klöpfer & Königer-Gruppe hat sich von Karl Becker getrennt. Becker war Geschäftsführer der Klöpfer & Königer Management GmbH sowie von Klöpferholz, mit 27 Standorten einer der größten deutschen Holzgroßhändler. Wie aus unbestätigter Quelle zu erfahren war, seien seit geraumer Zeit zwischen dem Aufsichtsrat des Unternehmens und Becker "erhebliche Störungen aufgetreten". Unterschiedliche Standpunkte habe man vor allem in strategischen Fragen bezogen.

Infos zu: Klöpferholz GmbH & Co. KG

24.06.2011 USA korrigieren Strafzölle für Mehrschichtparkett aus China

Nach einer Beschwerde des malaysischen Plattenherstellers Samling, zu dem der chinesische Fußbodenproduzent Elegant Living gehört, hat das U.S. Handelsministerium Fehler bei der Festlegung von Anti-Dumping-Zöllen auf importierte Mehrschichtprodukte aus China eingeräumt. Der "Strafzoll" wurde von ursprünglich 10,88 % auf 6,8 % gesenkt. Das gilt aber nur für diejenigen 73 Unternehmen, die aktiv an den Untersuchungen des Handelsministeriums teilgenommen haben. Alle übrigen Firmen, die mit Fertigparkett aus China handeln, müssen eine Rate von 27,12 % zahlen. Ganz von den Anti-Dumping-Zöllen ausgenommen wurde, nach Angaben des U.S. Handelsministeriums, jetzt der Samling-Konzern.

21.06.2011 Plyquet und Elegant Living zusammen für Europa

Der Bremer Holzimporteur Plyquet und Elegant Living, eine Tochter der malayischen Samling-Gruppe, haben sich zusammengetan, um den europäischen Markt zu erschließen. Die Exklusivpartnerschaft wird das gesamte Bodenbelagsprogramm von Elegant Living anbieten, Parkett-, Laminat- und Designböden. Elegant Living ist bereits im chinesischen Markt mit 1036 Franchiseunternehmen vertreten und auch im nordamerikanischen Markt etabliert.

Infos zu: Plyquet Holzimport GmbH

20.06.2011 Hocoholz: Stummer übernimmt technische Leitung

Bei Parkett- und Leistenhersteller Hocoholz Hofstetter hat Martin Stummer die Position des technischen Leiters übernommen. Er ist für die Bereiche Produktentwicklung, Anwendungstechnik und Qualitätssicherung verantwortlich.

Stummer ist bereits seit über einem Jahr bei Hocoholz und hat in dieser Zeit unter anderem die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Parkettsortiments betreut. Vor 14 Monaten wechselte er von einem renommierten Holzbauunternehmen aus Südtirol nach Eggenfelden.

Infos zu: Hocoholz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH

20.06.2011 Hagebau: Deutlicher Anstieg der Gruppenerlöse um 24,3 Prozent

Einen starken Aufwärtstrend verzeichnete die Hagebau, Soltau, in den ersten fünf Monaten 2011: Die Gruppenerlöse lagen per Ende Mai bei knapp 2,2 Mrd. EUR und damit um 24,3 % über dem Vorjahreszeitraum. Das gab die Kooperation aus europäischen Baustoff-, Holz- und Fliesenfachhändlern sowie Baumarktbetreibern auf ihrer Gesellschafterversammlung in Hamburg bekannt.

Der zentral fakturierte Umsatz der Hagebau Deutschland, in den auch die Erlöse aus der Schweiz und Luxemburg, des österreichischen Holz- und Einzelhandels sowie der Zentralläger einfließen, stieg sogar um 24,9 % auf 2,1 Mrd. EUR. Der starke prozentuale Umsatz wird allerdings durch die witterungsbedingte, schwächere Vorjahresbasis begünstigt, wie Aufsichtsratsvorsitzender Hartmut Richter einräumte.

Infos zu: Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

20.06.2011 Egger will Schweizer Sägewerk kaufen

Der Egger-Konzern wird sich am Auktionsverfahren für das Sägewerk im schweizerischen Domat/Ems beteiligen. Wie der österreichischen Holzwerkstoff- und Laminatboden-Hersteller mitteilt, soll an dem Standort im Kanton Graubünden mittelfristig auch in eine Weiterveredelung von Schnittholz und ein Pelletwerk investiert werden.

Infos zu: Fritz Egger GmbH & Co. OG

17.06.2011 Egger-Gruppe setzt 1,78 Mrd. EUR um

Die österreichische Egger-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/ 2011 einen vorläufigen konsolidierten Gesamtumsatz von 1,78 Mrd. EUR erzielt. Diese Zahl nannte das holzverarbeitende Unternehmen anlässlich der Vorstellung der neuen Laminat-Kollektion Floorline im Werk in Wismar. Die Laminatboden-Tochter Egger Retail Products gehört zu den drei größten Produzenten Europas, ihr Anteil am weltweiten Absatz beläuft sich auf 10 %.

Infos zu: Fritz Egger GmbH & Co. OG

15.06.2011 Holzland wächst 2010 und erreicht bestes Ergebnis

Holzland meldet für das Jahr 2010 die besten Zahlen seit Bestehen. Mit einem Netto-Zuwachs von über 100 Mio. EUR steigerte die Kooperation im Jahresvergleich das Ergebnis um 20 % und erreichte 2010 ein Netto-ZR-Volumen von 633 Mio. EUR.

Laut Holzland-Geschäftsführer Thomas A. Baur trug die positive Konjunkturentwicklung wesentlich zu dem guten Ergebnis bei. Das Wachstum resultiere zu 90 % aus dem Großhandel.

Infos zu: Holzland GmbH

15.06.2011 Zach Parkett: Hohe Haftstrafe für Geschäftsführer

Im Prozess um die Pleite des österreichischen Stabparkett-Herstellers Zach Parkett hat das Grazer Straflandesgericht gegen den ehemaligen Geschäftsführer Franz Zach eine siebenjährige Haftstrafe verhängt. Zusätzlich wurde er zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 2 Mio. EUR verurteilt, ersatzweise acht weitere Monate Haft. Zuvor hatte Zach ein umfassendes Geständnis abgelegt und sich unter anderem des mehrfachen Betruges für schuldig bekannt.

Im März 2010 hatte sich das von Franz Zach gegründete Unternehmen, das mit 35 Niederlassungen auch österreichischer Marktführer bei der Parkettverlegung war, für zahlungsunfähig erklärt. Schnell war damals der Verdacht laut geworden, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zugegangen sei und Vermögensteile vor dem Zugriff der Gläubiger in Sicherheit gebracht wurden.

14.06.2011 Jeder zweite europäische Haushalt hat einen Holzfußboden

Das schwankende Wirtschaftsklima hat die Nachfrage nach Parkett in Europa nicht beeinflusst. Sechs von zehn Verbrauchern wollen in den kommenden drei Jahren einen Fußboden in Wohn-, Schlafzimmer oder Küche auswechseln, 39 % davon votieren für Parkett. Das sagt eine aktuelle 7-Länder-Studie von InSites Consulting im Auftrag der Föderation der europäischen Parkett-Industrie.

Mit 90 % bleibt Keramik der häufigste Boden in Häusern und Appartements, gefolgt von Holzfußboden (46 %) und Laminat (33 %). Teppichboden (24 %) und elastische Beläge (16 %) haben Marktanteile verloren. Den höchsten Parkettanteil findet man in Schweden, Polen und Österreich, den geringsten in Spanien.

Infos zu: FEP Föderation der europäischen Parkett-Industrie

10.06.2011 Aqua-Step verliert Vertriebsleiter

Parcolys muss sich einen neuen Sales Manager für die wasserfesten Laminatböden der Marke Aqua-Step suchen. Der derzeitige Vertriebsleiter Tom Bonte verlässt das belgische Unternehmen. Er macht sich mit einer Firma im Segment Fensterbau selbstständig.

Infos zu: Parcolys NV

10.06.2011 Deutsche Bauindustrie II: Bauer zum Präsident gewählt

Die Mitgliederversammlung des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat Prof. Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der Bauer AG, zu ihrem Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Herbert Bodner an, der zum 1. Juli den Vorstandsvorsitz der Bilfinger Berger SE abgibt und in den Ruhestand tritt.

Infos zu: HDB Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.

08.06.2011 Timberman und Amorim kooperieren in Dänemark

Mit Wirkung zum 1. Juni haben Korkboden-Hersteller Amorim und Holzboden-Anbieter Timberman ein Joint-Venture geschlossen. Die Vereinbarung ist bisher auf Dänemarkt beschränkt und zielt auf die Übernahme der Marktführerschaft im Bodenbelagssegment. Vereinbart ist, alle Vertriebs- und Marketingaktivitäten der Amorim-Marke Wicanders in Dänemark vollständig bei der Timberman-Organisation in Hadsund abzuwickeln.

Im Zuge des Joint-Ventures hat Amorim alle "Industrial Development"-Aktien (Private Equity) von Timberman erworben und hält damit nach der Ausgabe der neuen Aktien 50 % der Anteile.

Infos zu: Amorim Revestimentos Portugal, S.A.

03.06.2011 13 Prozent mehr Besucher auf der Ligna Hannover

Die Deutsche Messe zählte auf der am 3. Juni zu Ende gegangenen Ligna Hannover 90.000 und damit 13 % mehr Besucher als bei der letzten Auflage im Jahr 2009. Der Anteil ausländischer Besucher auf der Weltmesse für Holz-bearbeitende Maschinen stieg überdurchschnittlich um 26 %. Zufriedenheit herrschte daher nicht nur bei der Messeleitung, sondern auch unter den 1.765 Ausstellern aus 52 Ländern.

Die nächste Ligna Hannover wird 2013 vom 6. bis 10. Mai ausgerichtet.

Infos zu: Ligna Hannover

03.06.2011 Maderas Iglesias wendet Konkursverfahren ab

Der spanische Parketthersteller Maderas Iglesias (Grupo IG/Greenkett) hat nach Verlautbarungen von CEO Juan Ramon Iglesias seine wirtschaftliche Situation soweit konsolidiert, dass ein Chapter 11 Verfahren nicht mehr notwendig ist. Nach dem amerikanischen Insolvenzrecht ist Chapter 11 ein Sanierungsverfahren unter gerichtlicher Aufsicht für hoch verschuldete Unternehmen mit Überlebenschancen. Maderas Iglesias hat sich nach eigenen Angaben restrukturiert, neues Kapital erhalten, wieder Mitarbeiter eingestellt und ist im Zuge der Neuausrichtung dem europäischen Parkettherstellerverband FEP und dem Real Wood Marketingprojekt beigetreten.

Infos zu: Maderas Iglesias SA

03.06.2011 EPLF: Laminatboden wieder gefragter

Der Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF) bezeichnet die Entwicklung der Branche nach der Wirtschaftskrise als "zunehmend positiv". Auf der Mitgliederversammlung in Berlin hieß es, dass in Westeuropa ein leichtes Wachstum zu verzeichnen sei. Auch in Osteuropa ziehen die Märkte an, wenngleich hier immer wieder größere Schwankungen auftreten. Deutschland, die Türkei und Frankreich stehen an der Spitze der Absatzstatistik in Westeuropa. Polen, Russland und Rumänien führen das Ranking in Osteuropa an.

Auch Südamerika zeige wieder Wachstum, insbesondere Chile und Mexiko. Verhaltener dagegen gestalte sich die Entwicklung auf dem nordamerikanischen und asiatischen Kontinent, die nach einer kurzen Erholung Anfang 2011 wieder zurückgefallen seien. Als potente Märkte in Asien werden Israel und der Iran genannt.

Infos zu: EPLF Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.

01.06.2011 Interview mit Harald Dengler, Teamleiter Engineering in der Fußbodendivision von Homag

Deutsche Maschinenbauer sind führend in der Konstruktion von Holzbearbeitungsmaschinen. Um ihren technologischen Vorsprung zu sichern, müssen sie am Ball bleiben, wenn die Fußbodenhersteller neue Produkte und Verlegevarianten entwickeln. Deshalb wissen sie früher als andere, wohin die Reise gehen könnte. ParkettMagazin sprach mit Roland Dengler, Teamleiter Engeneering in der Fußboden-Division von Anlagenbauer Homag.

Das Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von ParkettMagazin.

31.05.2011 Terrassendielen: Glatt oder geriffelt

Im Fachhandel hat die Gartensaison schon im vergangenen Jahr begonnen. Aber viele Verbraucher kommen erst durch warme Sonnentage im Juni auf die Idee, sich eine neue Terrasse anlegen zu lassen. Grund genug, auf Produkte und Aspekte der Terrassenholzverlegung einzugehen.

Das Outdoor Spezial finden Sie in der aktuellen Ausgabe von ParkettMagazin.

30.05.2011 GD Holz: Thomas Goebel und Katharina Gamillscheg bilden neues Führungsduo

Der GD Holz hat seine Strukturen gestrafft und trägt damit der rückläufigen Mitgliederzahl sowie der verkleinerten Geschäftsstelle in Berlin Rechnung. Eine entsprechende Geschäftsführungsordnung wurde auf dem Holzhandelstag in Gelsenkirchen einstimmig verabschiedet.

Alleiniger Geschäftsführer ist jetzt Thomas Goebel. Zu seiner Stellvertreterin wurde die Justiziarin des GD Holz, Dr. Katharina Gamillscheg, berufen. "Damit ist es gelungen, die vormalige Gliederung der Geschäftsführung in Hauptgeschäftsführer und mehrere Geschäftsführer auf ein für die aktuelle Größe des Verbandes angemessenes Maß zu konzentrieren", hieß es auf der Pressekonferenz. Während Ende der 1990er Jahre noch 1.700 Holzhändler organisiert waren, sind es aktuell zirka 900.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

30.05.2011 Deutscher Holzfachhandel rechnet mit 2 bis 3 Prozent Umsatzwachstum

Im ersten Quartal 2011 ist der Umsatz im deutschen Holzfachhandel um gut 13 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. "Dieser Wert ist sicher nicht repräsentativ wegen erheblicher Preissteigerungen", erläuterte GD Holz-Vorsitzender Martin Geiger auf dem Holzhandelstag in Gelsenkirchen. "Aber er zeigt dennoch eine positive Markttendenz und spiegelt die derzeit gute Stimmung der Branche wider." Zum jetzigen Zeitpunkt sei 2011 mit einem preisbereinigten Umsatzzuwachs von 2 bis 3 % zu rechnen.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

30.05.2011 Europäische Parkettindustrie erholt sich

Die Föderation der Europäischen Parkett-Industrie (FEP) meldet für 2010 eine um 4,1 % auf 70,3 Mio. m2 gestiegene Produktion ihrer Mitglieder. Die Absatzzahlen erhöhten sich im gleichen Zeitraum sogar um 6,8 % auf 92,9 Mio. m2. Allerdings seien die übermittelten Daten in einigen Fällen noch vorläufig.

Die Gründe dieser viel versprechenden Trendwende sieht die FEP im allgemeinen Wirtschaftsaufschwung, dem starken Wachstum einiger der größten Märkte und der besonders guten Entwicklung in der Euro-Zone zum Ende des vergangenen Jahres.

Infos zu: FEP Föderation der europäischen Parkett-Industrie

30.05.2011 40 Jahre Holzring: "Der Kommunikation im Netzwerk künftig noch mehr Gewicht verleihen"

Unternehmerische Selbstständigkeit, gepaart mit der Stärke der Gemeinschaft - auf diesen Säulen hat sich Der Holzring zu einer der erfolgreichsten Kooperationen des europäischen Holzhandels entwickelt. Im 40. Jahr des Bestehens unterstreicht die Verbundgruppe aus 48 Holzhändlern ihre Bedeutung auf eindrucksvolle Weise: Im 1. Quartal konnte das zentral regulierte Einkaufsvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24 % gesteigert werden, sodass sich 2011 die Gesamtleistung auf 750 bis 800 Mio. EUR summieren dürfte.

Worin die Kooperationsarbeit im Wesentlichen besteht und welche Ziele das als GmbH geführte Unternehmen verfolgt, schildert Geschäftsführer Olaf Rützel in der aktuellen Ausgabe von Parkett Magazin.

Infos zu: Der Holzring Handelsgesellschaft mbH für Holz, Platten und Baustoffe

27.05.2011 Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen weiter im Aufwind

Im ersten Quartal 2011 haben sich die Auftragseingänge der Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Holzbearbeitung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 45 % verbessert, teilte der zuständige Fachverband im VDMA im Vorfeld der Branchenmesse Ligna mit. Das Plus resultiert vor allem aus dem Exportgeschäft: International wurde eine Steigerungsrate von 57 % erreicht. Aber auch die Orders aus Deutschland legten um 13 % zu.

Infos zu: Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

26.05.2011 Vito vor dem endgültigen Aus

Der österreichische Parketthersteller Vito hat am 17. Mai den Betrieb eingestellt, den 59 Mitarbeitern wurde bereits gekündigt. Das Unternehmen hatte wegen Zahlungsunfähigkeit am 10. Mai Konkurs angemeldet, nachdem im Vorfeld schon länger laufende Übernahmeverhandlungen mit einem belgischen Konzern ergebnislos geblieben waren. Dem Insolvenzverwalter Dr. Egbert Frimmel, Klagenfurt, zufolge sind diese Gespräche aber noch nicht beendet.

Infos zu: Vito Holzindustrie GmbH

25.05.2011 Metabo will mehr Kapital

Nachdem die strategische Neuausrichtung mit der Konzentration auf professionelle Anwender umgesetzt wurde, plant Metabo jetzt, die Kapitalausstattung zu verbessern. Das Hamburger Bankhaus Berenberg wurde beauftragt, für den Hersteller von Elektrowerkzeugen geeignete Kapitalgeber zu finden. Die finanziellen Mittel sollen für geplante Wachstumsmaßnahmen eingesetzt werden.

2010 verzeichnete Metabo einen Umsatz von 338 Mio. EUR und lag damit 13 % über dem Vorjahreswert.

Infos zu: Metabowerke GmbH

25.05.2011 Toom Baumärkte: Weniger Standorte, mehr Umsatz

2010 verringerte sich die Zahl der Standorte von Toom Baumärkten auf 316 (-2,2 %). Auswirkungen auf den Umsatz hatte dieser Rückgang aber nicht: Inklusive des Großhandelsgeschäfts wurde mit 1,9 Mrd. EUR ein Plus von 3,9 % eingefahren.

Die 52 selbstständigen Partner- und Franchise-Märkte werden in einer eigenen Statistik geführt. Sie erzielten einen Umsatz von 261 Mio. EUR.

Infos zu: Toom Baumarkt GmbH

23.05.2011 Witex strukturiert den Export-Vertrieb neu

Die Häussermann-Gruppe, Sulzbach, hat mit sofortiger Wirkung den Geschäftsbetrieb der insolventen Mirako Holz GmbH übernommen, Holdinggesellschaft der Mitteramskogler GmbH und der und Thermoholz Austria GmbH. Seit dem 1. April lief das Konkursverfahren über den österreichischen Thermoholz-Hersteller und Holzhändler. Der bisherige Eigentümer Hubert Mitteramskogler wird innerhalb der Häussermann-Gruppe weiter im Geschäftsfeld Thermoholz aktiv bleiben.

Häussermann betreibt in Baden-Württemberg zwei Standorte mit rund 100 Mitarbeitern und produziert dort umweltfreundliche Holzprodukte für den Innen- und Außenbau.

Infos zu: Mitteramskogler GmbH

23.05.2011 Witex strukturiert den Export-Vertrieb neu

Bodenbelagshersteller Witex hat nach nur einem Jahr seinen Exportleiter Hans-Jürgen Ihrig verloren, der die Augustdorfer auf eigenen Wunsch zum 30. April verlassen hat. Aus diesem Anlass organisiert das Unternehmen die Zuständigkeiten im Export-Vertrieb neu: Ines Kiskämper betreut jetzt Frankreich und Benelux, Osteuropa fällt in den Bereich von Frank Kortekamp, der außerdem für das Industrie-Geschäft verantwortlich bleibt. Ralph Peter übernimmt in seinem Bereich Business Development die Märkte England, Spanien, Skandinavien und Südeuropa.

Infos zu: Witex Flooring Products GmbH

20.05.2011 Hagebau öffnet sich für kleinere Mitglieder

Die Hagebau ändert die Kriterien für die Aufnahme neuer Gesellschafter. So soll auch kleineren und mittleren Unternehmen die Mitgliedschaft ermöglicht werden, die bislang zu den Kooperationen E/D/E und EK/servicegroup gehören. Bis zum 31. Dezember 2012 sind beide noch Kooperationspartner der Hagebau bei der Zeus - Zentrale für Einkauf und Service, haben den Gesellschaftervertrag aber gekündigt. Dadurch geht die Zeus zum 1. Januar 2013 zu 100 % an die Hagebau über.

Infos zu: Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

19.05.2011 Kährs: Finanzinvestor Triton wird Haupteigentümer

Die Investmentgesellschaft Triton wird neuer Haupteigentümer des schwedischen Parkettherstellers Kährs. Kährs-CEO Per Skaner sagte dazu in einer Pressemitteilung: "Kährs hat in den letzten Jahren umfangreiche Restrukturierungen durchgeführt und positive Anstrengungen unternommen, die sich nach turbulenter Zeit jetzt auszahlen. In diesem zukunftsorientierten Prozess begrüßen wir mit Triton einen starken Finanzinvestor und Partner, der eine hohe Verantwortung übernimmt."

Der neue Eigentümer verfügt über Beteiligungen in Skandinavien und deutschsprachigen Ländern. Niederlassungen befinden sich in Stockholm, Frankfurt, London, Jersey und Luxemburg. Gegründet 1998, verfügt Triton über drei Fonds mit einem angelegten Kapital von über 4 Mrd. EUR, gehalten von skandinavischen und internationalen Investoren.

Infos zu: AB Gustaf Kähr

18.05.2011 Barlinek: Umsatzplus von 20 Prozent

Die polnische Barlinek-Gruppe meldet im ersten Quartal einen Umsatz von 154 Mio. PLN (ca. 38,9 Mio. EUR), gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von rund 20 %. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich in den ersten drei Monaten des Jahres auf 23,2 Mio. PLN.

Infos zu: Barlinek S.A.

16.05.2011 Moso - van der Lugt Marketingleiter

Dr. Pablo van den Lugt hat bei Moso International die Marketingleitung übernommen. Seine vorrangigen Aufgaben in dieser neu geschaffenen Position sind das strategische Marketing und Branding des niederländischen Anbieters von Bambusparkett zu entwickeln. Außerdem soll er die Ansprache und Erschließung neuer Märkte begleiten.

Vor seinem Wechsel zu Moso arbeitete Dr. van den Lugt als Development Manager Sustainability für den europaweit agierenden Bauträger OVG. Zuvor war er bei Titan Wood Manager für Nachhaltigkeit. Und: Bambus war schon das Thema seiner Dissertation an der Technischen Universität Delft.

Infos zu: Moso International BV

13.05.2011 Homag Group: Guter Start ins Jahr

Die Homag-Gruppe meldet für das erste Quartal 2011 einen um 13 % gesteigerten Auftragseingang auf jetzt 187,8 Mio. EUR (1/2010: 165,6 Mio. EUR). Dadurch sei auch der Auftragsbestand zum 31. März 2011 um 9 % auf 218,5 Mio. EUR (200,5 Mio. EUR) gestiegen und habe sich gegenüber dem Wert zum Jahresende 2010 um 46 % erhöht.

 

Der Umsatz in den Monaten Januar bis März wuchs um 6 % auf 175,6 Mio. EUR (165,0 Mio. EUR). Auch für das 2. und 3. Quartal rechnet der Vorstand des Maschinenbauers mit einer Fortsetzung dieser Tendenz.

Infos zu: Homag Group AG

 

13.05.2011 Döllken/Bausch: Gute Zahlen im ersten Quartal

Im ersten Quartal 2011 erreichte der Surteco Konzern einen Umsatz von 108,0 Mio. EUR und lag damit um 20 % über dem Volumen des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Auf die strategische Geschäftseinheit Kunststoff (u.a. Döllken-Weimar) entfielen dabei 60,6 Mio. EUR (+15 %). Das Papiersegment mit Dekordrucker Bausch Decor erreichte 47,4 Mio. EUR (+27 %).

Das operative Ergebnis (EBITDA) der Surteco Gruppe verbesserte sich auf 18,2 Mio. EUR (+20 %), das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich um 8 % auf 8,7 Mio. EUR.

Infos zu: Surteco SE

12.05.2011 Sachverständiger Heribert Weyer verstorben

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der Parkett-Sachverständige Heribert Weyer im Alter von 56 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Der Parkettlegermeister und Schreiner war von der Handwerkskammer für München und Oberbayern seit 1995 für Parkett, Kork und Laminat öffentlich bestellt und vereidigt. Weyer war in verschiedenen Arbeitsgruppen für die Innung Parkett & Fußbodentechnik München-Oberbayern tätig. Mit Weyer verliert die Sachverständigenriege einen höchst geschätzten Kollegen.

12.05.2011 Baywa: Aufwärtstrend im Segment Bau

Zufrieden ist man bei der Baywa AG mit der Entwicklung des Segments Bau im 1. Quartal 2010. Die Umsätze im Baustoffhandel und der Bau- und Gartenmärkte verbesserte sich um 24,2 % auf 356,1 Mio. EUR. Das nach den ersten drei Monaten des Jahres geschäftstypische Minus beim EBIT habe man auf 19,6 Mio. EUR reduzieren können (2010: -25,6 Mio. EUR).

Infos zu: Baywa AG

10.05.2011 Innung Mittelrhein-Mosel: Strehle übergibt an Dupont

Er hatte es angekündigt: Norbert Strehle, langjähriger Obermeister der Bezirksinnung Parkett und Fußbodentechnik Mittelrhein-Mosel, ist am 10. Mai zurückgetreten. Sein Nachfolger ist der bisherige Stellvertreter Peter Dupont aus Hermeskeil. Strehle wurde zum Ehrenmitglied der Innung ernannt.

Infos zu: Bezirksinnung Parkett- und Fußbodentechnik Mittelrhein/Mosel

10.05.2011 Vito Holzindustrie: Insolvenzeröffnung beantragt, Kaufinteressent vorhanden

Der österreichische Parketthersteller Vito Holzindustrie hat einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt. Als Grund werden Kredite angeführt, die von der finanzierenden Bank fällig gestellt wurden, nachdem die vorgesehenen Planzahlen aufgrund von Materialmangel, Lieferverzögerungen und Verlusten von Kunden nicht erreicht werden konnten. Laut Kreditschutzverband KSV 1870 beläuft sich die Kreditsumme auf rund 3,8 Mio. EUR. Darüber hinaus bestünden Lieferantenverbindlichkeiten in Höhe von 1,4 Mio. EUR. Wie das Unternehmen in seinem Insolvenzantrag mitteilt, gebe es bereits Verhandlungen mit einem internationalen Konzern aus der Holzbearbeitungsbranche, der an einer Übernahme von Vito interessiert sei.

Die Vito Holzindustrie GmbH existiert seit 2009. Sie hatte damals das bewegliche Anlage- und Umlaufvermögen, gewerbliche Schutzrechte etc. von der in Konkurs gegangenen Vito Parkettproduktion GmbH übernommen.

Infos zu: Vito Holzindustrie GmbH

10.05.2011 Ulrich Stöhr jetzt Vertriebsmann bei Barth & Co.

Der Korschenbroicher Holzimporteur Barth & Co. hat einen neuen Vertriebsmanager. Ulrich Stöhr, bislang Exportmanager beim finnischen Parkettproduzenten Karelia, verstärkt ab sofort die Vertriebsgruppe Boden/Garten. Er wird dabei eng zusammenarbeiten mit den Parkettherstellern Berg & Berg und Dennebos.

Infos zu: F. W. Barth & Co. GmbH

09.05.2011 Mohawk macht mehr Gewinn im 1. Quartal

Auch wenn die Umsätze bei Mohawk Industries im 1. Quartal 2011 gegenüber 2010 leicht zurückgegangen sind - -0,3 % auf 1,3 Mrd. USD (ca. 0,9 Mrd. EUR) -, hat sich die Ertragslage bei dem US-Konzern deutlich verbessert. Das betriebliche Einkommen (EBIT) stieg auf 56,1 Mio. USD (+4,7 %), der Quartalsüberschuss auf 24,5 Mio. USD. (+15,0 %).

Genau anders herum entwickelte sich Konzerntochter Unilin. Die Belgier setzten Laminatböden, Holzwerkstoffe und Dachsysteme für 325,8 Mio. USD (+6,5 %) ab, das EBIT sank jedoch auf 26,3 Mio. USD (-0,8 %).

Infos zu: Mohawk Industries, Inc.

09.05.2011 Europäische Parkettimporteure mit neuer Generalsekretärin

Die Europäische Förderation der Parkettimporteure (EFPI) verliert ihren Generalsekretär Nicolas Robins. Wie die Vereinigung in Brüssel bekannt gab, wird Robins die EFPI verlassen und sich beruflich umorientieren. Der EFPI-Vorstand hat inzwischen Sophie Jacobs zur neuen Generalsekretärin berufen.

Infos zu: EFPI Europäische Föderation der Parkettimporteure

06.05.2011 Parquets Marty: Liquidation oder Verkauf

Die finanziellen Probleme bei Parquets Marty reißen nicht ab: Am 3. Mai 2011 hat sich der französische Parketthersteller für zahlungsunfähig erklärt. Bei einer Anhörung vor dem Handelsgericht Agen konnte CEO Stephane Girard eine drohende Liquidation noch abwehren. Als Hauptargument wurde die Möglichkeit eines bevorstehenden Verkaufs des Unternehmens genannt. Es soll bereits Kontakte zu vier potenziellen Interessenten geben, berichtet die Presse. Parquets Marty hat nun bis zum 6. Juni Gelegenheit, dem Gericht ein tragfähiges Konzept vorzulegen.

Infos zu: Parquets Marty SAS

05.05.2011 EPLF skeptisch gegenüber Wood Fibre-Technologie

Auf die Ankündigung von Välinge CEO Darko Pervan, mit den von seinem Unternehmen entwickelten Wood Fibre Floors binnen zehn Jahren den Laminatboden zu verdrängen, reagiert der EPLF mit Skepsis. Ludger Schindler, Präsident des Verbandes der europäischen Laminatfußbodenhersteller, bezeichnete solche Prognosen als unrealistisch. Laut Dr. Theo Smet, Leiter des Arbeitskreises Technik im EPLF, sei die Technologie zwar grundsätzlich interessant, stecke aber noch in den Kinderschuhen. Grundsätzlich geht der EPLF davon aus, dass unter Umständen durch die Wood Fibre-Technologie eine neue, eigenständige Produktgruppe entstehen kann, die jedoch nicht bei den Laminatfußböden und deren Regelwerk von Normen und Standards angesiedelt werden könne.

Infos zu: EPLF Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.

05.05.2011 Forsa-Studie: Holz aus Raubbau in Deutschland unerwünscht

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen will, dass hierzulande der Verkauf von Holz aus dem weltweiten Raubbau komplett verboten wird. 79 % der Verbraucher sprechen sich für das Verbot aus und erhoffen sich von der Politik ein entsprechendes Gesetz. Das ergab eine repräsentative Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Bau- und Gartenmarktunternehmens Hornbach aus Anlass des UNO-Jahres der Wälder. Befragt wurden mehr als 1.000 Verbraucher ab 14 Jahre.

04.05.2011 VDP: Gedämpfter Optimismus trotz Rückgang im 1. Quartal

Nach einer Mitteilung des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (VDP) wurden von den 24 Mitgliedsunternehmen in den ersten drei Monaten 2011 insgesamt 2,3 Mio. m2 Parkett hergestellt. Die positive Entwicklung aus dem Vorjahr konnte damit nicht über den Jahreswechsel gerettet werden. Verglichen mit dem ersten Quartal 2010 liegt man 3 % im Minus. Massivparkett büßte 3,6 % und Mehrschichtparkett 3,1 % ein. Positiv sticht die Produktion von Landhausdielen heraus, die um gute 11 % wachsen konnte. Auch Mosaikparkett legte zu (+2,9 %), Stabparkett blieb nahezu unverändert.

17 % der befragten Unternehmen schätzen die aktuelle Geschäftslage als gut ein, 50 % als befriedigend und 33 % als schlecht. In den nächsten sechs Monaten erwartet eine deutliche Mehrheit (83 %) keine Veränderung ihrer Situation. Nur 17 % rechnen mit einer Verbesserung.

Infos zu: VDP Verband der Deutschen Parkettindustrie e. V.

04.05.2011 Michael Schmid ist neuer Vorsitzender der Parkettindustrie

Der Verband der Deutschen Parkettindustrie (VDP) hat einen neuen Vorsitzenden. Michael Schmid, Geschäftsführer des Parkettherstellers Jakob Schmid Söhne, wurde am 4. Mai auf der Mitgliederversammlung in Bad Honnef in das Amt gewählt. Der 37-Jährige tritt damit die Nachfolge von Ralph Plessmann an.

Schmids Stellvertreter im Vorstand sind Alexander Drüsedau (Drüsedau und Müller) und Volker Kettler (Meisterwerke Schulte). In den VDP-Beirat gewählt wurden Peter Hamberger (Hamberger Floorig) und Ansgar Igelbrink (Bauwerk).

Infos zu: VDP Verband der Deutschen Parkettindustrie e. V.

04.05.2011 Varioboard: Produktion eingestellt, Mitarbeiter entlassen

Der Magdeburger Hersteller von Holzfaserplatten Varioboard hat am 2. Mai die Produktion eingestellt. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, dass bereits fast alle der 180 Beschäftigten entlassen wurden. Grund für die Schließung seien Geschäftsführer Wilhelm Taubert zufolge die gestiegenen Preise für Holz, Leim und Strom. Aber auch die Billig-Konkurrenz aus China habe dem Unternehmen zu schaffen gemacht. Varioboard produzierte im Jahr 2009 nach eigenen Angaben 200.000 t Faserplatten, überwiegend aus heimischer Kiefer. Der Umsatz lag bei 46 Mio. EUR.

Infos zu: Varioboard GmbH

04.05.2011 Egger konzentriert Vermarktung von Holzbau-Produkten

Der österreichische Holzwerkstoff- und Laminatbodenhersteller Egger konzentriert die Vermarktung der Holzbaustoffe OSB und Schnittholz in einer eigenen Geschäftseinheit. Dazu werden das Sägewerk in Brilon, das OSB-Werk in Wismar und das entstehende OSB-Werk im Radauti (Rumänien) zu der Division "Egger Building Products" zusammengefasst. Nach Fertigstellung des rumänischen Werkes werden insgesamt rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der neuen Division beschäftigt sein. Sie wird über eine Kapazität von rund 500.000 m2 Schnittholz und 660.000 m2 OSB verfügen.

Die Egger Gruppe umfasst neben Egger Building Products die Division Egger Retail Products (Fußboden) sowie den in Länderorganisationen aufgeteilten Bereich der Holzwerkstoffe für Möbelanwendungen.

Infos zu: Fritz Egger GmbH & Co. OG

03.05.2011 Bauking: Knüppel in den Vorstand berufen

Michael Knüppel ist seit 1. Mai Vorstandsmitglied der Bauking AG. Er verantwortet das Ressort Vertrieb und Marketing. Der 49-Jährige war zuvor Generalbevollmächtigter des Baumarktbetreibers.

Infos zu: Bauking AG

02.05.2011 ISP: Schweizer Parkettproduktion und -verbrauch gestiegen

Die Parkettproduktion in der Schweiz ist 2010 laut Interessengemeinschaft der Schweizer Parkett-Industrie (ISP) um 2,4 % auf knapp 1,5 Mio. m2 gestiegen. Der Import verzeichnete einen Zuwachs auf 5,5 Mio. m2 (+8,5 %), der Export ein Plus von 5,7 % auf 1,3 Mio. m2. Der Inlandsverbrauch lag bei 5,5 Mio. m2, was einem Zuwachs von rund 4,5 % entspricht. Fertigparkett dominierte dabei mit einem Anteil von 80 %, Mosaikparkett kommt auf 17 % und Massivparkett auf 3 %.

Infos zu: ISP Interessengemeinschaft der Schweizerischen Parkett-Industrie

02.05.2011 Meyer Parkett: Neue Gebietsleiterin für Konstruktionsholz und Objektbetreuung

Alice Mohrenberger übernimmt beim österreichischen Traditionsunternehmen Meyer Parkett die Gebietsleitung für Konstruktionsholz und Objektbetreuung. Sie verantwortet künftig sowohl den Vertrieb von Bauholz als auch Parkett- und Terrassenböden im Objektbereich. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Betreuung von Baufirmen, Architekten und Bauträgern. Die diplomierte Immobilienmanagerin, Bau- und Planungskoordinatorin war zuvor unter anderem mehr als zehn Jahre im Außendienst und der Architektenbetreuung beim Baustoffanbieter Röfix aktiv.

Infos zu: Meyer Parkett GesmbH

02.05.2011 Välinge wird umstrukturiert

Nachdem die Familie von CEO Darko Perván die Anteilsmehrheit an der schwedischen Välinge Gruppe übernommen hat, bekommt diese eine neue Struktur. Unterhalb der Holding Välinge International AB wird es künftig zwei Konzernbereiche geben: Die Välinge Holding AB steht der Geschäftseinheit Locking Systems vor. Darin sind drei operativ tätige Gesellschaften zusammengefasst, die sich mit der Entwicklung von Klicksystemen für Parkett-, Laminat- und elastische Böden befassen. Der Geschäftsbereich Surface Technologies wird von der Ceraloc Holding AB geführt. Vier Gesellschaften entwickeln und vermarkten hier unter anderem die neuen Wood Fibre Floors, holzfaserbasierte Bodenbeläge.

Infos zu: Välinge Innovation AB

29.04.2011 Praktiker kommt nicht aus den roten Zahlen

Die Praktiker-Gruppe hat auch im ersten Quartal 2011 Verlust gemacht. Bei Umsätzen von 666,4 Mio. EUR (-10,9 %) konnte der Fehlbetrag zwar reduziert werden. Trotzdem bleibt unter dem Strich ein Minus von 15,5 Mio. EUR (2010: -37,5 Mio. EUR).

Die Umsätze des Baumarkt-Filialisten sanken sowohl national (-11,9 % auf 489,8 Mio. EUR) als auch im Ausland (-8,0 % auf 176,6 Mio. EUR). Einzig die Konzerntochter Max Bahr konnte die Verkäufe steigern und lag mit 156,2 Mio. EUR um 5,5 % besser als im ersten Quartal 2010.

Infos zu: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG

26.04.2011 Pfleiderer: Pläne zur finanziellen Restrukturierung veröffentlicht

Holzwerkstoffhersteller Pfleiderer hat die Eckpunkte seines finanziellen Restrukturierungskonzeptes veröffentlicht. Vorgesehen ist ein Forderungsverzicht der Gläubiger auf die Finanzverbindlichkeiten (ohne Finanzierungskreis Osteuropa) in Höhe von 40 % der in Anspruch genommenen Linien zuzüglich eines Teils der aufgelaufenen Zinsen und Gebühren. Darüber hinaus wird im Mai ein zusätzlicher Kreditrahmen von 100 Mio. EUR als erstrangig besichertes Darlehen ("Super Senior") gewährt.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in der zweiten Julihälfte wollen Aufsichtsrat und Vorstand des Mutterkonzerns von Laminatbodenhersteller Pergo einen massiven Kapitalschnitt vorschlagen, der dazu führt, dass die Aktionäre nach den weiteren Kapitalmaßnahmen nur noch ca. 1% der Aktien halten werden. Zur Wiederherstellung einer soliden Eigenkapitalbasis ist anschließend eine Barkapitalerhöhung mit einem Mittelzufluss von bis zu 100 Mio. EUR geplant.

Alle Angaben sind vorläufig und vorbehaltlich der Zustimmung durch die Gläubiger und der Unterzeichnung der entsprechenden Verträge, was bis Mitte Mai 2011 erwartet wird.

Infos zu: Pfleiderer AG

20.04.2011 Markus Schätzle von Pergo zu Knauf Integral

Markus Schätzle, Head of Global Marketing & Corporate Communications des zu Pfleiderer gehörenden Laminatbodenherstellers Pergo, wechselt zum 30. September 2011 zu Knauf Integral KG. Der Marketingexperte war seit 2008 bei Pergo.

19.04.2011 DIBt will Zulassungen für Räuchereiche erteilen

Nach Angaben des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) wird es in Kürze eine Reihe von Zulassungen für Parkett aus Räuchereiche geben. Die dazu nötigen Fragen zum Räucherverfahren und zur Ammoniakemission sind jetzt geklärt.

"Entsprechende Auflagen zur Kontrolle der Ammoniakemission geräucherter Hölzer sind in den Zulassungsbescheiden enthalten", sagte Wolfgang Misch, Referatsleiter Gesundheits- und Umweltschutz. Umgesetzt wird dabei der vom Sachverständigenausschuss Gesundheits- und Umweltschutz im DIBt empfohlene Emissionsgrenzwert für Ammoniak von 100 Mikrogramm/m3.

Infos zu: DIBt Deutsches Institut für Bautechnik

19.04.2011 Pergo setzt sich im Schiedsverfahren gegen Välinge durch

Laut einer Pressemeldung von Pergo hat ein schwedisches Schiedsgericht entschieden, dass der Einigungs- und Kooperationsvertrag zwischen dem Laminatbodenhersteller und Lizenzentwickler Välinge fortbesteht. Die seitens Välinge ausgesprochene Kündigung der Vereinbarung sei unwirksam.

Bei Pergo geht man jetzt davon aus, dass durch die Entscheidung auch andere Rechtsstreitigkeiten zwischen beiden Unternehmen ihr Ende finden. "Da nun unsere Rechte bestätigt worden sind, können wir davon ausgehen, dass das in Delaware von Välinge gegen Pergo angestrengte Verfahren zurückgewiesen werden wird. Eine Fortführung wäre unlogisch", erklärt daher Ralf Eisermann, CEO der Pergo AG.

Infos zu: Pergo AG

18.04.2011 Holzland: Erfolgreiches Jubiläumsjahr

Von einem überaus positiven Jahresanfang berichtet Holzland zum Abschluss des Jubiläumsjahres, das im Juni mit der Gesellschafterversammlung auf der Zugspitze endet. Geschäftsführer Thomas A. Baur: "Beim Abrechungsvolumen unserer Partner konnten wir mit über 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut deutlich zulegen."

Infos zu: Holzland GmbH

18.04.2011 Osmo erstattet Anzeige gegen ehemalige Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt gegen führende Mitarbeiter eines sauerländischen Holz-Unternehmens wegen des Verdachts der Wirtschaftskriminalität. Vorausgegangen war eine Anzeige des Parkett- und Beschichtungsherstellers Osmo. Dieser hatte zuvor in einem außergerichtlichen Verfahren seine Ansprüche an der Produktentwicklung Gartenholz 2011 gegen den Wettbewerber durchgesetzt.

Im Rahmen des Verfahrens wurde das gesamte Ausmaß an systematischer Informationsentwendung deutlich. Da es sich dabei aus Sicht der Osmo-Geschäftsleitung um grobe Verstöße gegen arbeitsrechtliche Grundsätze, um Vertrauensbruch und Verletzung der Schweigepflicht von teilweise langjährigen Mitarbeitern aus Marketing und Produktmanagement Garten handelt, wurde Anzeige erstattet. Inzwischen ermittele die Staatsanwaltschaft, teilte das Unternehmen mit.

Infos zu: Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG

12.04.2011 Amorim: Jürgen Früchtenicht in den Vorstand berufen

Jürgen Früchtenicht wird zum 1. Mai Vorstandsmitglied im portugiesischen Kork-Konzern Amorim Revestimentos. Von einer neuen Niederlassung in Delmenhorst aus verantwortet er dann neben der allgemeinen Geschäftsleitung auch das gesamte Handelsgeschäft mit Holzparkett, wobei die notwendigen organisatorischen Strukturen - losgelöst vom Korkgeschäft - noch im Aufbau sind.

An dem niedersächsischen Standort, schon jetzt Sitz der deutschen Tochtergesellschaft, errichtet Amorim ein Zentrallager für Parkett. Der Parkett-Vertrieb erfolgt einerseits über die diversen Vertriebsgesellschaften von Amorim in Europa und darüber hinaus über die Parkett-Exportabteilung von Amorim Revestimentos, die unter Leitung von Sandra Drescher ebenfalls in der Niederlassung der Konzernmutter in Delmenhorst ansässig sein wird.

Infos zu: Amorim Revestimentos Portugal, S.A.

12.04.2011 Keine Zukunft für Plessmann/Pamino

Bei Parketthersteller H. und M. Plessmann gehen die Lichter endgültig aus. In der vergangenen Woche hat die Gläubigerversammlung entschieden, die beiden Produktionsstandorte Uslar und Vogelsang (Trio Parkett) zu schließen. Wie der Insolvenzverwalter RA Köke, Göttingen, auf telefonische Nachfrage bestätigte, werden z. Zt. noch Halbfertigprodukte endbearbeitet, im Anschluss daran läuft der Abverkauf der dann vorhandenen Bestände und der Maschinen. Vorgesehener Schusstermin ist Ende Mai.

Infos zu: H. und M. Plessmann GmbH & Co. KG

12.04.2011 Weinig: Wechsel im Finanzvorstand

Nachdem Karl Wachter noch in diesem Jahr als Finanzvorstand der Weinig AG in den Ruhestand tritt, hat der Anlagenbauer jetzt seinen Nachfolger vorgestellt. Der 45-jährige Gerald Schmidt wird das Amt zum 1. Oktober 2011 antreten.

Infos zu: Michael Weinig AG

11.04.2011 Riekeles von Silva Trade zu Di Legno Interiors

Seit Mitte Februar leitet Bernd Riekeles beim belgischen Parketthersteller Di Legno Interiors den Vertrieb für Deutschland und Österreich. Er kommt von dem luxemburgischen Handelsunternehmen Silva Trade und war zuvor schon als Verkaufsleiter bei Jaso und Trumpf unter Vertrag.

Infos zu: Di Legno Interiors NV

11.04.2011 Neuhofer Holz: Martin Neuhofer scheidet aus Geschäftsführung aus

Martin Neuhofer ist zum Ende März aus der Geschäftsführung von Neuhofer Holz ausgeschieden. Bei dem österreichischen Leistenhersteller hatte er gemeinsam mit Bruder Franz Neuhofer jun. 25 Jahre die Geschicke den Unternehmens geleitet. Franz Neuhofer jun. hat die Anteile seines Bruders komplett übernommen und ist somit alleiniger Geschäftsführer. Die berufliche Zukunft liegt für Martin Neuhofer voraussichtlich weiter in der Holzbranche.

Infos zu: Neuhofer Holz GmbH

08.04.2011 GD Holz rechnet mit bis zu 3 Prozent Wachstum im Großhandel

Auf der Frühjahrstagung des Fachbereichs Großhandel hat der GD Holz eine Umsatzprognose für 2011 vorgestellt. Danach rechnet man mit einem preisbereinigten Plus von 2 bis 3 %. Zur Begründung für den positiven Trend nennt der Verband die gute Beschäftigungslage im Handwerk, die demographischen Entwicklung, Angst vor Inflation und das verstärkte Interesse am Thema Energiesparen. Gleichzeitig gingen die versammelten Großhandelsvertreter davon aus, dass sich die Frachtkosten erhöhen werden, unter anderem, weil die Lenkzeiten reduziert werden, die Energiepreise steigen und die Anlieferungsmengen geringer ausfallen.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

08.04.2011 Ekki Hartholz und Wood Lounge stellen Insolvenzantrag

Gunnar Schwart, Inhaber der beiden Firmen Ekki Hartholz und Wood Lounge, hat beim Amtsgericht Verden (Aller) am 4. April die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens (Aktenzeichen 11 IN 78/11) beantragt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Christian Wilmer bestimmt. Dieser bescheinigte gegenüber dem Weser-Kurier Ekki Hartholz "durchaus gute Chancen für eine erfolgreiche Sanierung", der Betrieb werde fortgeführt.

Das Unternehmen importiert Tropenhölzer aus Südamerika und Afrika und fertigt daraus unter anderem Terrassendielen und Parkett. Nach der Trennung vom niederländischen Hauptlieferanten sei es zu Lieferengpässen gekommen, die inzwischen behoben seien. Die dabei eingesetzten finanziellen Mittel ließen sich jedoch nicht mehr refinanzieren.

06.04.2011 Homag: Bütfering soll in Weeke integriert werden

Die Homag-Gruppe strukturiert zwei ihrer Tochtergesellschaften um. Laut Berichten in der westfälischen Lokalpresse wird die Sparte Holzbearbeitung von Bütfering Schleiftechnik bis Ende 2012 die Weeke Bohrsysteme GmbH (Herzebrock) integriert, wobei die Marke aber erhalten bleiben soll. Am bisherigen Standort Beckum werden dann nur noch Anlagen für die Metallverarbeitung gebaut. Von diesem Unternehmensteil wolle sich Homag allerdings im Rahmen der Konzentration auf die Kernkompetenzen mittelfristig trennen.

Durch die veränderten Strukturen sollen Synergien entstehen und die Folgen der Wirtschaftskrise ausgeglichen werden, heißt es weiter. Die Belegschaft werde im Rahmen der Umgestaltung von 120 auf 60 am neuen Standort reduziert.

Infos zu: Homag Group AG

05.04.2011 Thermoholz-Produzent Mitteramskogler ist zahlungsunfähig

Am Landgericht Steyr sind am 1. April Konkursverfahren über die Vermögen der Mirako Holz GmbH als Holding und ihrer beiden Tochtergesellschaften Mitteramskogler GmbH und Thermoholz Austria GmbH eröffnet worden. Laut österreichischem Kreditschutzverband von 1870 (KSV) hat die Wirtschaftskrise dafür gesorgt, dass bei den Unternehmen die Umsätze aus der Produktion von Thermoholz, dem Sägewerksbetrieb und dem Holz- und Parketthandel in den Jahren 2009 und 2010 dramatisch eingebrochen sind. Mitteramskogler sei mit knapp 1,4 Mio. EUR überschuldet, Themoholz Austria mit 930.000 EUR. Betroffen sind rund 140 Gläubiger sowie insgesamt 15 Mitarbeiter.

Mitteramskogler soll nach Angaben des KSV vorübergehend fortgeführt und verkauft werden.

Infos zu: Mitteramskogler GmbH

05.04.2011 Pfleiderer: Ziems verantwortet Ressort Restrukturierung

Nach dem Ausscheiden von Vorstandsmitglied Ernst Pelzer präsentiert die Pfleiderer AG mit Hans-Joachim Ziems einen Nachfolger. Der 57-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung das Ressort Restruktrurierung. Mit seinen Erfahrungen als Sanierer hatte er seinem Vorgänger schon seit Mitte Februar zur Seite gestanden.

Infos zu: Pfleiderer AG

05.04.2011 Holzring: Nach 3 Monaten 24 % im Plus

Dem Holzring hat der März 2011 mit einem zentralregulierten 72 Mio. EUR einen Umsatzrekord beschert. Damit liegt die Kooperation von 49 Holzhändlern nach dem 1. Quartal rund 24 % über dem Vorjahreswert.

Geschäftsführer Olaf Rützel führt die Steigerung nicht nur auf das Wachstum der Mitglieder zurück, sondern diese wickelten auch immer größere Umsatzanteil über den Holzring ab.

Infos zu: Der Holzring Handelsgesellschaft mbH für Holz, Platten und Baustoffe

04.04.2011 Wechsel im Fachbereich Holzaußenhandel des GD Holz

Zum 1. März 2011 hat Jonathan Stech die Position eines Referenten für den Fachbereich Holzaußenhandel des GD Holz angetreten. Nach einer viermonatigen Einarbeitungszeit wird er Ende Juni die Nachfolge von Klaus Schwarz antreten, der nach langjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des Fachbereichs in den Ruhestand geht. Stech arbeitet bereits seit einem Jahr für die GD Holz Service GmbH.

Infos zu: GD Holz Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.

04.04.2011 Zeus hat jetzt einen Bereichsleiter Vertrieb Werkmarkt

Michael Lemm (48) ist bei der Zeus neuer Bereichsleiter Vertrieb Werkmarkt. Auf der neu geschaffenen Position komplettiert er die Werkmarkt Führungsmannschaft mit den beiden Verkaufsleitern Michael Bulka und Reiner Sammer.

Lemm verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Vertriebs-Führungspositionen sowohl in der Baumarktbranche als auch in DIY-Verbundgruppen. Der Diplom-Betriebswirt (VWA) ist daher sowohl mit Baumarkt-Filialsystemen vertraut als auch mit den Besonderheiten von inhabergeführten Handelsunternehmen.

Infos zu: Zeus Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG

04.04.2011 Weitzer Parkett: Generationswechsel an der Unternehmensspitze

Die Geschwister Angelika Wesonig-Weitzer und Wilfried Weitzer haben nach über 30 Jahren an der Spitze des steirischen Parkettherstellers Weitzer die Leitung der Firma an ihre Kinder übergeben. Seit dem 1. April sind Dr. Nicola Weitzer (35) für den kaufmännischen Bereich und Michael Wesonig (31) für die technische Leitung zuständig. Damit wird der im Jahr 1831 gegründete Betrieb jetzt in der bereits siebenten Generation als Familienunternehmen weitergeführt.

Infos zu: Weitzer Parkett GmbH & Co. KG

ibw Dipl.-Ing. Peter Mau - Dorfstraße 1 - 24850 Hüsby / Schleswig  Tel. +49(0) 4621 94 94 94  Fax +49(0) 4621 41 07 3    ibw@magazinparkett.de